Mobility News
PREV |
01.07.2020

Autoflotte | Q Cells setzt auf nachhaltige Mobilität

Das Photovoltaik- und Energieunternehmen mit Sitz in Seoul (Südkorea) und Thalheim (Sachsen-Anhalt) erarbeitet gemeinsam mit belmoto ein modernes Mobilitätskonzept und kombiniert dabei mehrere Bausteine aus der belmoto Produktpalette. Um den Umstieg auf E-Mobilität zu fördern, kann Q Cells problemlos auf eigene Ladeinfrastruktur setzen, denn in Sachen nachhaltiger Energielösungen sind sie die Profis.

Q Cells betrieb viele Jahre lang eine sehr klassische Fuhrparkstrategie: Dienstwagenberechtigte fuhren Leasingfahrzeuge, die primär aus dem lokalen Autohandel bezogen wurden. Doch das reichte Philip Rebel, Head of Human Ressource Europe, nicht mehr aus.

Mit einer modernen, flexiblen und nachhaltigen Mobilitätsstrategie möchte Rebel nicht nur auf die veränderten Bedürfnisse seiner Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen reagieren und damit die Arbeitgeberattraktivität erhöhen sondern gleichzeitig die Markt-Positionierung von Q Cells als Anbieter nachhaltiger Energielösungen untermauern. Dass er mit belmoto auf einen ganzheitlichen Anbieter für Mobilitätslösungen gesetzt hat und damit auch die interne Fuhrparkverwaltung entlasten und effizienter gestalten konnte, bildet das i-Tüpfelchen der belmoto-Q Cells-Partnerschaft.

Mit Q Cells‘ neuer Mobilitätsstrategie erhielten die aktuell 70 Dienstwagenberechtigten im Unternehmen ein persönliches Mobilitätsbudget zum flexiblen Einsatz, Zugang zu einem breiten Produktportfolio aus Leasing, Car-Sharing und Mobility Card und damit deutlich mehr Flexibilität in der Ausgestaltung ihrer betrieblichen und privaten Mobilität.

Erfahren Sie mehr über Q Cells' neue Car PolicyExterner Link

Wie kann ich meinen Fuhrpark flexibler gestalten? Externer Link

Foto: Q Cells

PREV |