Mobility News
25.02.2019

Autoflotte | Prämie soll Handynutzung am Steuer verhindern

Autoflotte | Prämie soll Handynutzung am Steuer verhindern Autoflotte.de - "belmoto Mobility Card" - 25.02.2019 Für Vielfahrer, Außendienstler und Pendler ist der Pkw mehr und mehr ein rollendes Büro.

Die Bedienung von Smartphones beim Fahren führt zu Unfällen und hohen Schadenqouten. Um dem entgegenzuwirken, hat Belmoto ein neues Feature entwickelt: Auf die Belmoto Mobility Card lässt sich ein Guthaben buchen, dass der Fahrer am Jahresende für sich behalten darf, wenn er unfallfrei bleibt.

Die Ablenkung durch Smartphones hat die Gefahren durch Alkohol am Steuer längst überholt. Handys sind die Unfallursache Nummer eins. Belmoto aus Hamburg steuert dagegen. Mit einer Prämie, die dazu motiviert, beim Fahren die Finger vom Smartphone zu lassen.

Das neue Feature – ein Budget für unfallfreies Fahren – steuert das Verhalten per Incentive: Fahrer bekommen 500 Euro oder mehr auf die Belmoto Mobility Card gebucht und dürfen den Betrag behalten, wenn sie ein Jahr lang keinen Schaden verursacht haben.

„Das Mobilitätsbudget ist so positiv aufgeladen und wirkt nachhaltig. Den Betrag praktisch in der Tasche zu haben, ist verhaltenspsychologisch etwas anderes, als theoretisch nur eine Option zu haben auf eine Belohnung am Jahresende“, sagt Philip Kneissler, Founder und CEO von Belmoto in Hamburg. Der „Vertrauensvorschuss“ führe viel eher dazu, das Handy im Auto abzuschalten.

Wie Belmoto erklärt, riefen Firmen während der Autofahrt zu Telefonkonferenzen auf, da sie der Meinung seien, lange Reisezeiten ihrer Mitarbeiter effektiv nutzen zu müssen.

 
 

Hier weiterlesen (www.autoflotte.de)

dummy-caption