Zugunsten „Hände für Kinder“: Charity Golf auf Treudelberg

Alstertal Magazin 9/13

Zum 9. Mal hatte der Lions Club Hamburg-Walddörfer zu seinem Charity Cup geladen. In diesem Jahr wurde für den Verein „Hände für Kinder“ im neuen Kupferhof abgeschlagen. Dank 112 teilnehmender Golfer, einer Tombola und Spenden kamen 6.000 € für den guten Zweck zusammen!

Petrus hat wohl leider kein Radio. Sonst hätte er die Wettervorhersagen hören und sich daran halten können. Statt der angekündigten Sonne mit leichten Schauern, mussten sich die 112 gestarteten Golfer durch viel und teils anhalten Dauerregen kämpfen. Davon war am Abend nichts mehr zu spüren: Lions-Walddörfer-Chef Volker Witeschus stellte bei der Siegerehrung schmunzelnd fest, dass „wegen der Höhe der gesammelten Punkte perfektes Wetter geherrscht haben müsse“. Er hatte (fast) Recht, denn die beiden Treudelberger Ute Stichling und Anton Koschnik gewannen mit je 26 und 33 Brutto-Punkten das Turnier in der Damen- und Herrenwertung. Aufgrund einer schönen Idee von Co-Sponsor Conleys erhielt der Gewinner ein Sieger-Sakko – in Anlehnung an das Mastersh5. Your title here… in Augusta. Dort erhält der Sieger seit 1949 ein grünes Sakko. Das Charity Cup-Sieger-Sakko ist viel cooler: rosa-blau-kariert. Das Gelächter war groß!

Philip Kneissler, Mitorganisator und mit seinem Unternehmen belmoto Co-Sponsor, zeigte sich nach dem Turnier mehr als glücklich über den gelungenen Ablauf. Froh war er aber auch vorher schon: „Die Nachfrage nach dem Turnier war sehr groß. Am Schluss hatten wir eine Warteliste mit über 40 Leuten. Das zeigt, wie begehrt die Veranstaltung ist.“ Im nächsten Jahr feiert das Turnier sein zehnjähriges Jubiläum. „Mit spannenden Überraschungen“, verspricht Kneissler.

Die 9. Auflage fand seinen würdigen Abschluss mit einer gelungenen Players Night in den schönen Räumlichkeiten des Steigenberger Hotels Treudelberg. Bei Live-Jazz des Trios „Jazzdessert“, Antipasti-Büfett sowie Scampi, Saltimbocca und Rumpsteak ließ man noch einmal die besten Schläge des Tages Revue passieren, während Golf-Anekdoten ausgetauscht und entspannt geschnackt wurde.

Viele der Teilnehmer – unter anderem dabei waren Szene-Gastronom Marc Ciunis (East Hotel), Alexander Birken (Vorstand Otto-Versand), Verleger Wolfgang E. Buss, Tennis-Chef Steffen Bergmann (SC Poppenbüttel), und Maria von Welser (UNICEF Deutschland-Vize) – hätten sich am liebsten sofort für nächstes Jahr angemeldet. Wer sich im nächsten Jahr über die Spende freuen darf, ist noch offen. Infos zum diesjährigen Spendenempfänger gibt es unter www.haendefuerkinder.de.

kw


Alstertal Magazin

2017-09-20T18:16:47+00:00